Seitenbild

10.10.2016 - Mitteilungsblatt Oktober 2016 im neuen Format

Seit heute wird das Mitteilungsblatt - Ausgabe Oktober 2016 - an die Bewohner in allen Siedlungen unserer Genossenschaft verteilt.

Ein Kommentar unseres Vorstandsmitgliedes Hans-Jürgen Hube zum neuen Format:

Neues Format - bewährter Inhalt

"Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme." (Zitat nach Gustav Mahler u. a.)

Seit 1909 erscheint das Mitteilungsblatt der "Freien Scholle", anfänglich im DIN A5-Format mit drei Seiten auf hauchdünnem Papier. Das Größenformat DIN A4 ist ab 1928 gleich geblieben. Doch die Inhalte wurden stetig umfangreicher und das Layout über die Jahre immer aufwendiger.

Das Bedürfnis unserer Mitglieder nach umfassender Information über die "Freie Scholle" und zeitgemäßer Transparenz der Gremienentscheidungen wächst auch weiterhin. Diesen Wünschen vieler Baugenossinnen und Baugenossen wollen wir als Vorstand auch zukünftig gerecht werden.

Mehr Inhalt bedeutet für die Erstellung des Mitteilungsblattes unter den bisherigen Umständen deutlich mehr Arbeit. Nicht das Schreiben der Artikel, vielmehr die redaktionelle Bearbeitung und Korrektur der Beiträge und Bilder sowie des Layouts und der Druck haben in der Vergangenheit viel Zeit und Geld gekostet. Dieses war der Grund weshalb wir uns auf die Suche nach einer deutlichen Vereinfachung gemacht haben und nach intensiver Abwägung in unseren Augen fündig geworden sind. Das Ergebnis präsentieren wir Ihnen hiermit.

Uns ist bewusst, dass es Kritiker geben wird, denen Hochglanzbilder, gelacktes Papier und Layout einer Illustrierten lieber sind, als das relativ einfache Zeitungsformat, das seinen Schwerpunkt ganz deutlich auf eine umfassende Unterrichtung der Mitglieder setzt. Gute Information ist nicht abhängig von der Verwendung von Hochglanzpapier. Dann würden der "Tagesspiegel", die "Zeit" und viele andere renommierte Blätter nicht im Zeitungsformat herausgegeben. Hochglanzmagazine sind nicht selten mit zweifelhaften Informationsinhalten gefüllt.

Dem Vorstand geht es in erster Linie um die Vermittlung von vielerlei Informationen aus der Baugenossenschaft und ihrem Umfeld für sämtliche Baugenossinnen und Baugenossen.

Aktualität und Informationsgehalt stehen dabei im Vordergrund, und nicht das Layout. Das vermeintlich "billige" Papier ist alles andere als Ausdruck unserer Wertschätzung der Mitglieder, sondern ein Zeichen für den sorgsamen Umgang mit natürlichen Ressourcen und den Geldern der "Freien Scholle", denn wir können das Mitteilungsblatt umweltfreundlicher und preisgünstiger produzieren. Inhaltlich wollen wir das Spektrum der Informationen erweitern und mit wenig Werbung finanzieren. Bunt wird das Mitteilungsblatt in Zukunft dennoch bleiben. Und wenn notwendig sind Sonderausgaben möglich.

Ihre Meinung über das Mitteilungsblatt in dieser Form ist uns wichtig!

Deshalb freuen wir uns über jede Meinungsäußerung, ob Lob in höchsten Tönen oder vernichtende Kritik, wir sind auf alles gefasst, denn die konstruktive Auseinandersetzung bringt uns weiter. Und für Ihre Mühe und Mitarbeit bedanken wir uns: Jede niedergeschriebene Meinungsäußerung zum neuen Mitteilungsblatt, egal ob als Postkarte oder Email, die uns vor dem 31. Oktober erreicht, nimmt an der Verlosung von zwei Restaurant-Gutscheinen im Wert von jeweils 25 € für das TOMASA Landhaus im Schollenkrug teil (ausgenommen Mitarbeiter und Mitglieder des Aufsichtsrats).

Eine der Besonderheiten der "Freien Scholle" ist die sorgsame Pflege ihrer Traditionen. So ist es sowieso nicht leicht die Flamme von der Asche zu trennen. In diesem Fall hoffen wir, das Mitteilungsblatt als Flamme weiterzutragen und das bisherige Format nicht in der Asche, aber in guter Erinnerung zurückzulassen. Und wir hoffen auch in Zukunft auf viele interessierte Leser.

Hans-Jürgen Hube

Unsere Sprechzeiten

Ihre Gesundheit ist uns sehr wichtig! Wir wollen Sie vor einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus schützen.

Deshalb können wir Sie zu unseren Büro-Sprechstunden leider nicht empfangen, wenn Sie nicht geimpft sind.

Es gilt folgende Regelung!

Schollenfest

Das nächste Schollenfest findet am
27. und 28. August 2022 statt.

Das Motto wird rechtzeitig bekanntgegeben.