Seitenbild

02.02.2011 - Informationsveranstaltung im Schollen-Treff-Wittenau

Am Dienstag, dem 25. Januar 2011, hatten wir eine Informationsveranstaltung zum Thema "Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung" angeboten. Ein Mitarbeiter des Sozialverbandes Deutschland hatte sich erboten, unsere Baugenossinnen und Baugenossen zu dem Thema zu informieren. 16 Mitglieder unserer Siedlungen haben das Angebot angenommen und wurden nicht enttäuscht. Sachkundig, lebendig und anhand vieler lebensnaher Beispiele wurde uns das Thema nahegebracht, die Vor - und Nachteile solcher Verfügungen und Vollmachten erläutert und auf praktische Hilfen bei der Abfassung der Verfügungen und Vollmachten hingewiesen. Jetzt wissen wir zum Beispiel, - dass eine Vorsorgevollmacht beinahe wichtiger ist als eine Patientenverfügung, - dass die Ärzte und das Krankenhauspersonal jetzt verpflichtet sind, sich an die Festlegungen einer Patientenverfügung zu halten, - dass wir anhand vorliegender Musterformulare und Hinweise in der Lage sind, diese Vollmachten und Verfügungen ohne finanziellen Aufwand (Rechtsanwälte, Ärzte, Verbände) auszufertigen. Es war eine interessante und umfassende Veranstaltung mit vielen wichtigen Hinweisen. Die umfangreichen Unterlagen und Muster, die uns der Dozent, Herr Robisch, am Ende der Veranstaltung zur Verfügung gestellt hat, werden uns, in jedem Fall mir, helfen, nun endlich mal tätig zu werden und diese wichtigen Entscheidungen nicht immer wieder auf später zu verschieben. Hans Seider
Unsere Sprechzeiten

Ihre Gesundheit ist uns sehr wichtig! Wir wollen Sie vor einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus schützen.

Deshalb können wir Sie zu unseren Büro-Sprechstunden leider nicht empfangen, wenn Sie nicht geimpft sind.

Es gilt folgende Regelung!

Schollenfest

Das nächste Schollenfest findet am
27. und 28. August 2022 statt.

Das Motto wird rechtzeitig bekanntgegeben.