Seitenbild

25.06.2012 - Einfach elefantastisch!

Ein Bericht der Baugenossin Verena Noebel über die Kinderbusrundfahrt vom 16. Juni 2012 zum "Elefantenhof Platschow":

In diesem Jahr war unsere Kinderbusfahrt bereits nach vier Tagen ausgebucht.

Um 09.30 Uhr ging es am 16. Juni 2012 dann endlich los. Mit 40 Kindern und sieben Begleitpersonen fuhren wir zum Elefantenhof nach Platschow. Nach 1 ½ Stunden Fahrzeit kamen wir endlich an. Kurz nach unserer Ankunft wurde schon zur ersten Attraktion geläutet. Die Zirkusshow im großen Zelt begann.

Nachdem Lamas und Kamele ihre Kunststücke gezeigt hatten, betraten drei Elefanten majestätisch die Manege. Einige Kinder durften den Rüssel des Elefanten als Schaukel benutzen. Das war ein tolles Erlebnis. Danach wurden die Kinder gefragt, ob sie es sich trauen würden gegen einen Elefanten Tauziehen zu spielen. Sofort meldeten sich die Schollenkids. Als erstes kamen die älteren Kinder in die Manege. An einem Ende zogen also die Schollenkids das Seil, am anderen Ende der Elefant. Nach kurzer Zeit ließ der Elefant das Seil los und alle Kinder fielen wie Dominosteine um. Das gab natürlich ein großes Gelächter. Nun waren die jüngeren Kinder an der Reihe. Wieder das gleiche Spiel, allerdings haben es diesmal die Kids geschafft, den Elefanten zu sich zu ziehen. Da war der Jubel groß.

Nach der einstündigen Show ging es wieder hinaus. Als dann die Elefanten kamen, durften alle die Elefanten mit Toastbrot füttern und danach auf den ihnen reiten. Das war ein riesen Spaß. Die Kinder und auch einige Begleiter nahmen auf dem Rücken der Elefanten Platz. Das gab ein Gelächter und Gekreische, dass wir uns schon wunderten, dass die Elefanten dabei so ruhig blieben. Nach kurzer Stärkung am Buffet – es gab Buletten, Würstchen, Äpfel, Bananen, Melone, Salatgurke, Saft und einiges mehr – ging es los, zum Trampolin, oder zum Heuzelt, zu den Meerschweinchen oder Ponyreiten. Jetzt stand schon die nächste Vorführung an, die Seelöwenshow. Die beiden Seelöwen Itchy und Scratchy brachten alle durch ihre lustigen Kunststücke zum Lachen.

Wer jetzt noch mal Lust hatte, durfte auf dem Elefant reiten. Einige Kinder sind wieder zum Ponyreiten gegangen. Für ein Kind war dieser Tag auch etwas ganz Besonderes, es durfte ein Waschbärenbaby auf den Arm nehmen und mit der Flasche füttern. Auch Pippi Langstrumpf war zu Gast. Bei ihr konnte man auf einem großen Pferd reiten. Dort sah man dann die kleineren Kinder. Andere vergnügten sich mit dem Bagger und schaufelten fleißig den Sand von einer zur anderen Seite.

Während die Kinder ausgelassen spielten, hatten wir ein ganz anderes Problem. Das Schaf! Es durfte auf dem Gelände frei herumlaufen und war schnell bei uns, weil dort das Essen für die Kinder stand. Es schnupperte in den Rucksäcken, an den Kühltaschen und wollte unbedingt etwas Leckeres abbekommen. Mit vereinten Kräften versuchten wir das Schaf wegzuschie- ben, was sich als gar nicht so einfach herausstellte. Erst als unser Busfahrer sich als „Schafhirte“ bewies, trottete es davon. Dabei vergaßen wir ganz die Zeit und stellten fest, wir mussten uns langsam wieder auf den Heimweg machen. Nachdem alle Kinder durchgezählt und alle Erwachsenen im Bus waren ging es wieder Richtung Heimat. Dort kamen wir kurz nach 18.00 Uhr an und wurden schon winkend von den Eltern erwartet.

Es war ein wunderschöner Tag und hat viel Spaß gemacht. Vielen Dank an alle Helfer, die uns so toll unterstützt haben. Wir freuen uns schon auf die nächste Kinderbusfahrt 2013.

Bis dahin sagt Tschüss, euer Kinderveranstaltungsteam.
(Verena Noebel)

Unsere Sprechzeiten

Ihre Gesundheit ist uns sehr wichtig! Wir wollen Sie vor einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus schützen.

Deshalb können wir Sie zu unseren Büro-Sprechstunden leider nicht empfangen, wenn Sie nicht geimpft sind.

Es gilt folgende Regelung!

Schollenfest

Das nächste Schollenfest findet am
27. und 28. August 2022 statt.

Das Motto wird rechtzeitig bekanntgegeben.