Seitenbild

17.08.2009 - Bundesminister Wolfgang Tiefensee besucht die "Freie Scholle"

Am Mittwoch, dem 5. August 2009, besuchte der Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Herr Wolfgang Tiefensee, die "Freie Scholle".

Die beiden Vorstandsmitglieder der "Freien Scholle" Jürgen Hochschild und Jörg Schmidt begrüßen im Schollenhof die Besucher: (v.l.n.r.)
Hans Nisble (Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt Berlin),
Herrn Wolfgang Tiefensee (Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung),
Herrn Detlef Dzembritzki (Reinickendorfer Bundestagsabgeordneter) und
Herrn Andreas Höhne (Reinickendorfer Bezirksstadtrat für Gesundheit und Soziales)


Der Siedlungsspaziergang führte die Besucher auch zum Allmendeweg 112, dem Einfamilienhaus, in dem die ehemalige Staatssekretärin und Ministerin Marie Schlei lange Jahre wohnte:


Neben den sozialen Einrichtungen der "Freien Scholle" spielte der Denkmalschutz eine wesentliche Rolle bei den Gesprächen mit dem Bundesminister Tiefensee:


Im Moorweg 10 gedachten die Politiker an der Gedenktafel für Franz Neumann diesem ebenfalls prominenten Schollaner:

Unsere Sprechzeiten

Ihre Gesundheit ist uns sehr wichtig! Wir wollen Sie vor einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus schützen.

Deshalb können wir Sie zu unseren Büro-Sprechstunden leider nicht empfangen, wenn Sie nicht geimpft sind.

Es gilt folgende Regelung!

Schollenfest

Das nächste Schollenfest findet am
27. und 28. August 2022 statt.

Das Motto wird rechtzeitig bekanntgegeben.