Seitenbild

Auf ein Wort

Corona-App kann Leben retten

Liebe Baugenossinnen, liebe Baugenossen,

die Corona-Pandemie sorgt dafür, dass die Kontakte zu Ihnen leider seltener und distanziert geworden sind. Das ist für diese Zeiten wohl angemessen, doch soll dies keine Dauerzustand werden. Deshalb ist es sehr wichtig, dass wir alle zusammen alles uns Mögliche tun, um eine weitere Ausbreitung dieser Pandemie zu verhindern. Die Installation der Corona-App auf Ihrem Smartphone kann dabei für andere lebensrettend sein. Das will ich Ihnen an folgendem Beispiel erläutern: ein guter Bekannter, mit dem ich vor drei Wochen verabredet war, bekam kurz vor unserem Treffen über diese App die Meldung, dass er vor mehreren Tagen zwei Begegnungen mit hohem Risiko (Kontakt zu zwei positiv getesteten Personen) hatte. Daraufhin hat er das Treffen mit mir abgesagt, weil nicht klar war, ob er COVID-Viren-Überträger ist. Er war es und ist zwischenzeitlich wieder genesen. Vom zuständigen Gesundheitsamt hat bislang niemand bei ihm angerufen und ihn über seinen Kontakt zu positiv getesteten Personen informiert.

Ohne die Information aus Corona-App hätten wir uns mit Sicherheit getroffen, wobei die Gefahr mich anzustecken, sehr groß gewesen wäre. Das Treffen mit ihm ist dank der Information aus Corona-App bedauerlicherweise ausgefallen. Doch das konnte ich besser verkraften als möglicherweise sechs Wochen maschinell beatmet auf einer Intensivstation zu liegen, ggf. mit anschließendem Kurzaufenthalt in der Pathologie (letzteres ist keine Reha-Maßnahme). Dafür bin ich meinem Bekannten sehr dankbar.

Ich bin als Mitglied einer Risikogruppe (etwas höheres Lebensalter) vorerst nochmal davongekommen und habe deshalb eine eindringliche Bitte: bitte installieren Sie die Corona-App und schauen Sie sich täglich Ihren Status an, auch wenn Sie an deren Funktion Zweifel haben. Sie werden durch die App nicht besser geschützt, doch Sie können erheblich zum Schutz Ihrer Mitmenschen beitragen. Die App nicht zu nutzen, kann gefährlich für andere werden, weil Sie selbst als potentieller Überträger ggf. unerkannt bleiben. Bitte installieren Sie die Corona-App auf Ihrem Smartphone.

Bleiben Sie bitte gesund


im November 2020

Beiträge der Vorjahre

Unsere Kontaktdaten

Baugenossenschaft "Freie Scholle"
zu Berlin eG
Schollenhof 7
13509 Berlin (Tegel)
Telefon: (030) 43 80 00 0
Telefax: (030) 43 80 00 18
E-Mail: mail@freiescholle.de

Oder schicken Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Schollenfest

Das nächste Schollenfest findet am
21. und 22. August 2021 statt.

Das Motto wird rechtzeitig bekanntgegeben.