21.04.2018 - Frühlingsfest in der "Freien Scholle" - NEU

Das 1. Frühlingsfest der Baugenossenschaft "Freie Scholle" findet am Samstag, dem 21.04.2018, in der Zeit von 11:00 bis 16:00 Uhr im Schollenhof statt. Veranstaltet wird es von der Arbeiterwohlfahrt in Zusammenarbeit mit dem Beirat der Genossenschaft.

Wie es dazu kam

Zum Bedauern vieler Mitglieder musste das alljährliche Schlachtefest im vergangen Jahr wegen einer Unwetterwarnung abgesagt werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass das Fest im Frühling gänzlich ausfällt.

Ganz im Gegenteil wurde dieses Unglück zum Anlass genommen, das Schlachtefest aufzufrischen. Aus dem traditionellen Schlachtefest am Marie-Schlei-Platz wird zukünftig ein buntes Frühlingsfest im Schollenhof.

Lassen Sie sich am 21. April 2018 überraschen, was Sie beim Frühlingsfest erwarten wird. Wir freuen uns auf Sie.

Aus dem Schlachtefest wird ein Frühlingsfest

Auf unserem Frühlingsfest bieten wir

- Deftiges und Delikates aus Fleisch sowie

- vegetarische Spezialitäten,

- Kuchen und  sonstige Süßigkeiten,

- heiße und kalte Getränke, frisch gezapftes Bier …

Wir bieten Informationen und Unterhaltung. Für tolle  Musik und viele Überraschungen ist bestens gesorgt!

Für die Kleinen gibt es

- Glücksrad und Schminkstand

- die "Kurklinik für Stoff- und Schmusetiere" des AWO Kreisverbandes Berlin-Nordwest e.V.

Der Doktor hat Sprechstunde von 11:00 bis 16:00 Uhr. Die Reparatur erfolgt ohne Rezept gegen eine Spende!

Veranstaltungskalender
Juli 2018 [aktMonat=6] anzeigen
 
2 Monate
 
Juli 2018 [aktMonat=6] anzeigen
Juli 2018
WoMoDiMiDoFrSaSo
261
272345678
289101112131415
2916171819202122
3023242526272829
313031
August 2018
WoMoDiMiDoFrSaSo
3112345
326789101112
3313141516171819
3420212223242526
352728293031
Jahresübersicht
Hinweis zum Kalender

+  Ansicht einen Monat erweitern

  Ansicht einen Monat reduzieren

einen Monat zurück blättern

>  einen Monat vor blättern

Schollenfest

Das nächste Schollenfest findet am
25. und 26. August 2018  statt.

Es steht unter dem Motto:
"Ein bisschen Spaß muss sein!"