Seitenbild

02.05.2016 - Mitglieder für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt

Eine äußerst angenehme Aufgabe hatten die beiden Vorstandsmitglieder der Baugenossenschaft "Freie Scholle" am 19. April 2016 zu erfüllen. Sie ehrten 12 Baugenossinnen und Baugenossen, die vor 50 Jahren - nämlich 1966 - als Genossenschaftsmitglied beim Amtsgericht Charlottenburg in die „Liste der Genossen“ eingetragen wurden.

Jubilarehrung 2016

Um dem erfreulichen Anlass einen passenden Rahmen zu geben, fand diese Ehrung bei einem gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen im Tomasa Landhaus im Schollenkrug statt. Zur Einstimmung erinnerte Hans-Jürgen Hube an aktuelle Ereignisse des damaligen Zeitgeschehens und derzeit heißgeliebtes Liedgut. „Ganz in Weiß“ von Roy Black stammt aus dem Jahr wie auch „Marmor, Stein und Eisen bricht“.

Volker Behnke, der diese Veranstaltung seit Jahren auf der Gitarre begleitet, unterhielt die Gäste mit seinem weitgefächerten Repertoire, das von Johnny Cash über Frank Sinatra, Neil Diamond bis Elvis Presley reicht, aber auch Helene Fischer nicht auslässt.

Erzählungen aus vergangenen Tagen

Besonders spannend wurde der Nachmittag dann, als die Jubilare selbst die „Berichterstattung“ übernahmen und viele interessante Geschichten aus der guten, alten Zeit erzählten. Klaus Stelzer, viele Jahre Mitglied des Aufsichtsrates, hatte zwei Artikel aus dem Mitteilungsblatt mitgebracht, die selbst die langjährigen Mitglieder ins Staunen versetzte.

Nach drei sehr unterhaltsamen Stunden machten sich die Jubilare wohlgelaunt wieder auf den Heimweg.

Jubilare 2016

Wir gratulieren zur 50-jährigen Mitgliedschaft in der Genossenschaft den
Baugenossinnen und Baugenossen (Eintrittsjahr 1966):

Karin Biniek
Hans-Werner Büchner
Regine Dallmer
Hans-Georg Garske
Rolf-Jürgen Grönig
Dagmar Heise
Günter Kohn
Ortrun Koss
Jürgen Krämer
Roswitha Krüger
Joachim Kruppa
Rolf-Peter Lesicke
Marianne Münsterberg
Rudolf Nehring
Monika Neise
Joachim Pohlke
Renate Rausch
Katharina Redemann
Christel Schalow
Ingeborg Sieveke
Klaus Stelzer
Peter Wagenfeldt
Gisela Willsch
Klaus Woschczytzky

Unsere Sprechzeiten

Ihre Gesundheit ist uns sehr wichtig! Wir wollen Sie vor einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus schützen.

Deshalb können wir Sie zu unseren Büro-Sprechstunden leider nicht empfangen, wenn Sie nicht geimpft sind.

Es gilt folgende Regelung!

Schollenfest

Das nächste Schollenfest findet am
27. und 28. August 2022 statt.

Das Motto wird rechtzeitig bekanntgegeben.