Seitenbild

29.06.2015 - Der Besuch im Zoo……nee wat war dat schön!

Ein Bericht der Baugenossin Verena Noebel zur diesjährigen Kinderbusfahrt in den Tierpark Eberswalde.

Unsere diesjährige Kinderbusfahrt führte uns zum Tierpark Eberswalde. Gegen 09:30 Uhr fuhren wir mit 40 Kindern und 7 erwachsenen Begleitpersonen los. Nach ca. 90 Minuten waren wir endlich da. Mit drei Bollerwagen und reichlich Proviant zogen wir los. Zuerst, wen verwundert es, auf den Spielplatz und zur Hüpfburg.

Unterwegs dorthin sahen wir den Waschbären beim Spielen und Klettern zu. Dann ging es weiter und wir sahen Nasenbären mit ihren Babys, Wasserschweine und flauschige, weiße Tauben.

Auf einer großen überdachten Terrasse machten wir Picknick. Es gab Würstchen Buletten, Äpfel, Bananen, Salatgurken, Wassermelone, Baguettes und Saft.

Zwischendurch gab es natürlich noch einen Abstecher auf den nächsten Spielplatz und man durfte den Papageien im Urwaldhaus beim Füttern zusehen. Dort gab es auch noch viele andere Tiere zu sehen, z.B. Fledermäuse, die aus ihren Futternäpfen Orangen und anderes Obst aßen und sich auf ihr Futter setzten, um es zu verteidigen. Einige Kinder gingen auch zum Streichelzoo und fütterten dort Ziegen und Schafe.

Nachdem alle sich gestärkt hatten machten wir uns auf den Weg zu den Tigerbabys Alisha und Dragan. Diese tobten ausgelassen in ihrem Käfig. Weiter ging es, natürlich, zum nächsten Spielplatz. Von dort dann zum Freigehege, da gab es Zebras, Springböcke und Kängurus zu bestaunen. Jetzt wurde es aber Zeit, um zu den Pinguinen zu gehen.

Um 15:00 Uhr begann die Fütterung der Pinguine. Ein Tierpfleger kam und brachte zwei Eimer voll mit toten Fischen mit. In diesem Jahr durften die Kinder die Pinguine füttern. Das war ein Spaß. Bewaffnet mit zwei oder drei Fischen ging es zum Pinguinbecken und die Kids schmissen die Fische ins Wasser. Pfeilschnell kamen die Pinguine angeschwommen und holten sich ihr Futter. Für einige Begleiter war das auch ein riesen Vergnügen, mit spitzen Finger hielten sie die Fische in der Hand und sagten: „Was tut man nicht alles für die Kinder“. Als die Eimer leer und die Pinguine satt waren, gönnten wir uns alle ein Eis.

Es blieb auch noch Zeit um, was sonst, nochmal auf den Spielplatz zu gehen. Dabei entdeckten Einige, dass man auch noch Bären füttern konnte. Man brauchte nur ein Geldstück in einen Automaten zu stecken und an einem Knopf drehen, dann rutschte das Futter durch eine lange, durchsichtige Röhre hinunter zu den Bären. Ein Bär wartete schon unten am Ausgang der Röhre und holte sich das Futter.

Nun wurde es aber Zeit für die Rückfahrt. Als alle Kinder im Bus saßen ging es wieder nach Berlin. Als Andenken an diesen Ausflug erhielt jedes Kind einen Plüschtiger oder Plüschleoparden. Ein wunderschöner Tag ging zu Ende. Wir freuen uns schon auf euch zur Kinderbusfahrt 2016.

Euer Kinderveranstaltungsteam

Text: Verena Noebel
Fotos: Kerstin Peetsch, Jutta Schebsdat und Thomas Noebel

Unsere Sprechzeiten

Ihre Gesundheit ist uns sehr wichtig! Wir wollen Sie vor einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus schützen.

Deshalb können wir Sie zu unseren Büro-Sprechstunden leider nicht empfangen, wenn Sie nicht geimpft sind.

Es gilt folgende Regelung!

Schollenfest

Das nächste Schollenfest findet am
27. und 28. August 2022 statt.

Das Motto wird rechtzeitig bekanntgegeben.